Firmenportrait / Geschichte

Wie alles begann

Am 1. Juni 1964 eröffnete Adelbert Weiss ein Spenglerei- und Sanitärgeschäft, nachdem er im Elternhaus in Obersulz, Hauptstrasse 130 eine Werkstatt eingerichtet hatte. Im Jahr 1968 baute er im Langacher in Rheinsulz ein Wohnhaus mit grosszügiger Werkstatt und Büro. Während dieser Jahre waren stetig zwischen 3 und 6 Mitarbeitern angestellt, zudem wurden auch Lehrlinge ausgebildet.

Übergabe an die 2. Generation

Mit dem Eintritt der Söhne Thomas, eidg. dipl. Spenglermeister und Reto, Sanitär- und Heizungstechniker TS, wird die Nachfolgerregelung des Betriebes durch Gründung einer Familien-AG per 1. Januar 1998 gelöst. Gleichzeitig wird das Angebot um die Sparten Heizung und Lüftung erweitert. Bedingt durch das erweiterte Angebot wird das Firmendomizil der Weiss AG per 1. März 1998 in die Räumlichkeiten der Schlosserei Erich Rüede an der Hauptstrasse 90 in Mittelsulz verlegt.

Die Übernahme der Schlosserei Erich Rüede per 30. Juni 1998 war dann die Grundlage für die erweiterte Firma Weiss AG, Haustechnik & Metallbau. In dieser Zeit waren zwischen 15 und 25 vollzeit Arbeitsplätze inkl. Lehrstellen vorhanden.

 

Anbau Bürogebäude

Mit der Vergrösserung der Firma wuchsen auch die Ansprüche an die Büro-Infrastruktur, so reichte die bestehende Bürofläche bald nicht mehr aus. Darum wurde im Jahre 2004 der bestehende Scheunenteil neben der Werkstatt in ein modernes und zeitgemässes Bürogebäude umgebaut. Das brachte auch die Möglichkeit, eine eigene Planungsabteilung mit entsprechender EDV-Infrastruktur (CAD) zu integrieren.

Integration der Fa. O. Strittmatter AG Laufenburg

Nachdem bereits während längerer Zeit als ARGE Grossaufträge gemeinsam durch die Firmen Weiss AG und O. Strittmatter ausgeführt wurden, gelangte Oskar Strittmatter im Sinne der Nachfolgeregelung an Thomas und Reto Weiss. Nach kurzen und unkomplizierten Verhandlungen konnte die Fa. O. Strittmatter AG mit sämtlichen Mitarbeitern und aller Infrastruktur und Inventar per 01. Januar 2017 durch die Weiss AG übernommen werden. Beide Firmen behielten sowohl  Auftreten, als auch Werkstätten, so dass für die jeweiligen Kunden alles beim Alten blieb.

Am Standort Laufenburg konnte mit Ruwen Bähler, einem langjährigen Mitarbeiter, ein kompetenter Geschäftsführer eingesetzt werden. Der Mitarbeiterstamm erhöhte sich mit dieser Übernahme auf total 36 Personen, wovon 6 Lehrlinge sind.

Beide Firmen sind vollständig im Besitz von Thomas und Reto Weiss.