Enthärtungsanlagen

Kalk im Wasser ist ein Ärgernis!

Er vermindert die Funktionsfähigkeit von Armaturen, Kaffeemaschinen oder Wassererwämern, erhöht den Reinigungsaufwand und steigert damit die Energiekosten.
Die physikalische Wasseraufbereitung wandelt die Kalkkristalle soweit um, dass sie an Rohrleitungen oder Kaffeemaschinen nicht mehr haften, entfernt den Kalk aber nicht aus dem Wasser.
Bei chemischer Wasseraufbereitung wird der Kalk vollständig entfernt und das Wasser dann wieder aufgehärtet, die restlichen Mineralien und Inhaltsstoffe werden aber nicht verändert.

Die in Ihrer Liegenschaft herrschende Wasserhärte (in französischen Härtegraden) erhalten Sie von der Wasserversorgung Ihrer Wohngemeinde.

Ob Ein- oder Mehrfamilienhaus, Wohnüberbauung oder Bürogebäude, wir planen und installieren Enthärtungsanlagen auf Ionenaustauscherbasis («Salzanlagen»). Diese haben den Vorteil, dass sie den Kalk vollständig aus dem Wasser entfernen, mittels Rohwasserbypass wird dann das entkalkte Wasser wieder auf die gewünschte Wasserhärte aufgehärtet.
Von der Planung / Offerte bis zur Inbetriebnahme und Instruktion werden sämtliche Arbeiten von uns ausgeführt. Auch werden Sie nach jeweils zwei Betriebsjahren für einen Service an der Anlage durch uns kontaktiert.

Die von uns verbauten Enthärtungsanlagen sind qualitativ und materialmässig sehr hochwertig und SVGW-geprüft. Bitte denken Sie immer daran, dass es sich bei Wasser um ein Lebensmittel handelt.